Menu

Love Letters

von A. R. Gurney

„love letters“- Liebesbriefe, in der klassischen Form des Briefes, des Zettelchens mit Herzchen und Küsschen verziertes Stück Papier. Keine Vergänglichkeit, kein Löschen, kein Weiterleiten. Da entsteht eine Geschichte, ein Einblick in die Biografien zweier Menschen, die sich in den verschiedensten Lebensabschnitten immer wieder begegnen. Das Schreiben bindet die Beiden aneinander- ein ganzes Leben lang. Eine Frau, Melissa Gardner, und ein Mann, Andrew Makepeace der Dritte und die Briefe der beiden, das ist der Stoff von „Love Letters“ von A. R. Gurney, der mit diesem Stück 1990 für den Pulitzer Preis nominiert wurde. Trotz der großen biografischen Zeitreise, beginnend 1937 und endend in den achtziger Jahren, ist die Suche nach den Antworten auf die vielen Fragen des Lebens unverändert geblieben, bis heute. Dating Plattformen, Instagram, Facebook können nicht die Tiefe von handgeschriebenen Briefen, Zetteln ersetzen, die wir aufbewahren können, in Schuhkartons, unter dem Kopfkissen, im Herzen. Freuen Sie sich auf den vielleicht berühmtesten Briefwechsel der Theatergeschichte!

Mitwirkende: Thomas Rühmann, Kathleen Gaube, Reentko Dirks (Gitarre)

Love Letters Love Letters

Mitwirkende:

Termine:

SA 29.2.2020 20:00 Uhr Karten