Menu

Wir trauern um unseren Kollegen Jochen Kretschmer!

Seit 2013 spielte Jochen Kretschmer, der jahrzehnte Mitglied des Dresdner Staatsschauspiels war, regelmäßig am Hoftheaer. Unvergesslich seine letzte Rolle als Wilhelm Busch. Lieber Jochen, du bleibst für immer unser wunderbarer Wilhelm Busch!

 

Nach langer Überlegung: Wir spielen mit 2G

Liebe Gäste,

nach zwei langen, Corona-bedingten Pausen ist unser Spielbetrieb wieder angelaufen und die letzten beiden Premieren haben die Kartennachfrage erfreulicherweise steigen lassen. Wir sind froh, Sie wieder bei uns empfangen zu können und freuen uns über die vielen positiven Gespräche, die wir mit Ihnen vor und nach den Veranstaltungen führen konnten.

Natürlich unterliegen auch wir der aktuellen Corona-Schutzverordnung des Freistaates Sachsen. Der dort festgelegte Mindestabstand von 1,5 m lässt sich nur mit einer Halbierung der Besucherzahl einhalten, so dass wir viele Gäste von bereits ausverkauften Veranstaltungen wieder ausladen müssten und etliche Kartenwünsche nicht mehr erfüllen könnten. Bei Einhaltung des Mindestabstandes blieben uns ganze 25 Plätze (!) erhalten, so dass eine Schließung des Theaters unvermeidbar wäre. Weder unser Theaterverein noch die engagierten Künstler könnten dann überleben!    

Aus Gesprächen mit unseren Besuchern wissen wir aber auch, dass die weit überwiegende Zahl unserer Gäste inzwischen geimpft bzw. genesen ist. Wir haben uns deshalb schweren Herzens entschlossen, von der 2G-Regel Gebrauch zu machen. Das ermöglicht uns 50 Plätze unseres kleinen Theaters zu nutzen. Außerdem können wir damit auf die Maskenpflicht verzichten, was den Theaterabend angenehmer macht.

Falls Sie nicht unter den Personenkreis der 2G-Regel fallen (Geimpft, Genesen, unter 16 Jahren mit Test; für Schüler, die der Testpflicht nach Schul-Coronaverordnung unterliegen, ist kein Testnachweis erforderlich), aber bereits Eintrittskarten erworben haben, erstatten wir Ihnen den Eintrittspreis oder stellen einen Gutschein für eine spätere Veranstaltung aus.

Liebe Gäste, uns ist diese Entscheidung sehr schwer gefallen, da wir einen Teil unserer Gäste ausschließen, es ist aber im Moment die einzige Möglichkeit das Hoftheater zu erhalten. Wir hoffen auf Ihr Verständnis und freuen uns darauf, Sie bei uns zu begrüßen.

Möchten Sie unser Theater fördern?

Werden Sie aktives oder passives Mitglied unseres Fördervereins! Sie können in Ihrer Freizeit unsere Gäste bewirten und großartige Künstler kennenlernen. Oder in unserem gerade in Gründung befindlichen Hoftheaterchor mitsingen. Oder Ihr Geld spenden, um Kunst zu ermöglichen. Oder original Weißiger Fettbemmen essen und Meißner Wein trinken. Oder... 

Wir suchen laufend:

Alte Requisiten-Pappkoffer sowie Trödel und bäuerlichen Hausrat zum Dekorieren.

Verschenken Sie doch einen Gutschein...

Gibt es ein schöneres Geschenk, als einen Theaterbesuch?  Bestellen Sie ganz bequem in unserem Laden - klicken Sie hier

Erinnerung an unseren Prinzipal

Kulturbauer ROLF HOPPE hat sein Feld bestellt, die Saat ist aufgegangen! Wir verneigen uns tief vor dem großen Mimen und Gründer des Hoftheaters. Seinen Acker werden wir weiter hegen und pflegen! >> zum Gästebuch

 

Wir suchen technisch begabte Leute!

Wir brauchen Unterstützung bei unseren Veranstaltungen. Ziel ist es, die Licht- und Tontechnik bei den Theatervorstellungen zu bedienen. Wenn Sie eine technisch begabte Tochter oder Sohn haben, schicken Sie diese zu uns. Wir sind mittlerweile ein Team aus drei Gymnasiasten, zwei Studenten und zwei Altprofis. Für Essen und Trinken sowie eine Aufwandsentschädigung ist gesorgt! Kontakt: 0351-250 6 150

 

gefördert durch die Landeshauptstadt Dresden 

nächste Veranstaltungen

Zwischen RAMPE und REUE

Freitag, 29.10., 20:00 Uhr

Auf dünnem Eis

Samstag, 30.10., 20:00 Uhr

Als ich ein kleines Mädchen war

Samstag, 6.11., 20:00 Uhr
Besuchen Sie uns bei facebook | Abonnieren Sie unseren Newsletter