Menu

Dirk Neumann

Schauspieler und Puppenspieler

Dirk Neumann wurde in stürmischer Zeit des Molen-Mauerbaus in der OSTsee geboren. Danach schwamm er sich frei und heuerte in den 80er Jahren an der Berliner Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ an. Vier Jahre später ging er als Diplom-Puppen- und Schauspieler nach Dresden und  zeigte seine Kunst u. a. in Frankreich, Russland, Indien, Polen, USA, Iran, Kolumbien.

Mitte der 90er Jahre gründete er mit Rolf Hoppe und weiteren Kunstenthusiasten das HOFTHEATER DRESDEN, das er seit 1997 leitet. Hausregisseur Helfried Schöbel besetzte ihn in zahlreichen Hoftheater-Inszenierungen, u.a. mit Wolfgang Dehler in „Der Abbé und das Mädchen“, „Kleine Eheverbrechen“ oder zusammen mit seinem Sohn Oscar Hoppe in „Das Herz eines Boxers“. Ende der 90er Jahre setzte sich Dirk Neumann nochmals 2 Jahre auf die Schulbank und qualifizierte sich zum Diplom-Kulturmanager.

Dirk Neumann ist Mitglied der Dresdner Theatercompanie "Freaks und Fremde", die mit internationalen Theaterprojekten bekannt wurde. Eine Theaterexpedition führte die Gruppe 2016 für mehrere Wochen durch Kolumbien. Ergebnis dieser Studienreise war die Inszenierung ELDORADO, eine künstlerische Auseinandersetzung mit dem europäischen kolonialen Erbe. 2018 kehrte die Gruppe in die kolumbianische Hauptstadt Bogota zu einem Eldorado-Gastspiel zurück. Darüber hinaus gastierte Neumann mit der Companie im Iran, in Tunesien, der Schweiz und in Österreich.   

www.theatrum-mundi-dresden.de

Dirk Neumann wirkt mit in:

Die Känguru-Chroniken

Das Herz eines Boxers

Der Wunschbriefkasten mit Herricht & Preil

Herricht & Preil im Hoppegarten (Teil II)

Das Beste von Herricht & Preil

KONTAKTE - Ein Single kommt selten allein

Die Theatrum-Mundi-Weihnachtsgeschichte

Wild Wild Ost

Neues von Herricht & Preils Enkeln (Teil III)

Erinnerungen an meinen Opi

Der Traum vom Glück

Die Wunderübung

Das Original oder Der Traum vom Glück

Die Tür nebenan

Das EI ist hart!