Menu

Ahmad Mesgarha

Schauspieler

Der gebürtige Berliner Schauspieler und Sänger Ahmad Mesgarha studierte an der Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn Bartholdy in Leipzig. 1990 wurde er an das Staatsschauspiel Dresden engagiert und ist seitdem Mitglied des Ensembles. Hier war er in unterschiedlichsten Inszenierungen zu erleben, darunter in Partien wie Prinz von Guastalla in »Emilia Galotti«, Sultan Saladin in »Nathan der Weise«, die Titelfigur in Molières »Der Menschenfeind«, Mephistopheles in »Faust«, zuletzt u.a. als Geheimrat Eduard Tobler in »Drei Männer im Schnee«, Theaterdirektor Striese in »Der Raub der Sabinerinnen«, Atzbacher in »Alte Meister« sowie die Titelfigur in William Shakespeares »Othello« in einer Inszenierung von Thorleifur Örn Arnarsson.

2004 wurde er mit dem Erich-Ponto-Preis ausgezeichnet. Er arbeitet mit zahlreichen namhaften Regisseuren zusammen wie Stefan Bachmann, Roger Vontobel, Bettina Bruinier, Tilmann Köhler und Volker Lösch. Ahmad Mesgarha ist zudem bekannt durch zahlreiche Engagements für Kino- und Fernsehproduktionen und hat sich auch als Sprecher vieler Radiofeatures einen Namen gemacht.

Am Hoftheater debütierte Ahmad Mesgarha 2019 als Regisseur in "Das Original oder Der Traum vom Glück" und "Ein Westpaket zum Fest." Als Schauspieler und Regisseur ist er seit Januar 2020 am Hoftheater in "Ich küsse den Briefträger" nach Iselin C. Hermann zu erleben.

Ahmad Mesgarha wirkt mit in:

Ich küsse den Briefträger

Der Traum vom Glück